Freuen Sie sich auf Ihre Mitarbeitergespräche?

Wenn ja, Gratulation! Sie sind eine grosse Ausnahme. Denn acht von zehn Ihrer Kolleg:innen würde diese Frage mit Nein beantworten.

Jährliches Feedback zur Leistung ist wichtig. Braucht es dazu Noten? Nein! Das zeigen viele unserer Beispiele. Was zählt, ist ein Dialog auf Augenhöhe. So machen Mitarbeitergespräche wieder Spass und erfüllen die wichtigsten Ziele: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wertschätzen und vorwärtsbringen.

Klassisches Mitarbeitergespräch

Anstatt dass Mitarbeitende weiterkommen, sind sie am Ende frustriert

Ein Austausch, der nichts bringt

Acht von zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern empfinden das klassische Mitarbeitergespräch als überflüssig. Auch viele Vorgesetzte stellen es infrage.

Zu viel Bewertung, zu wenig Dialog

Standardisierte Bewertungsformulare zementieren eine Hierarchie, die nicht mehr in unsere Zeit passt und zu wenig Raum für individuelle Themen lässt.

Verpasste Chance

Der Zwang zur Beurteilung endet oft in unproduktiven Diskussionen um die richtige Bewertung. Die Wertschätzung bleibt dabei auf der Strecke.

Unser ansatz

Mit dem MAG 2.0 Tool-Set rücken
Wertschätzung und Motivation
ins Zentrum

Dialog auf Augenhöhe

Das Mitarbeitergespräch 2.0 fördert einen Dialog auf Augenhöhe. Die Gesprächspartner:innen sind gleichberechtigt und können ihre Themen einbringen.

Individuelle Themen garantiert

Jedes Mitarbeitergespräch ist auf die jeweilige Person und ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Die Themen können jedes Jahr neu gewählt werden – besonders wertvoll für langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Zukunfts- und lösungsorientiert

Das Mitarbeitergespräch 2.0 hilft als Führungsinstrument, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiterzuentwickeln und im Dialog gemeinsam Lösungen zu finden.

DIE RESONANZ

Das sagen unsere
Kundinnen und Kunden

WIR UNTERSTÜTZEN SIE

Mehr als ein Produkt –
unsere Schulungsangebote

Das Mitarbeitergespräch 2.0 ist grundsätzlich sehr einfach zu verstehen. Viele HR-Spezialist:innen und Personalleiter:innen sind mühelos imstande, die Schulung der Führungskräfte selbst vorzunehmen. Sollten Sie eine Unterstützung durch unsere Expertinnen bevorzugen, bieten wir Ihnen massgeschneiderte Schulungsmodule an. Denn die sorgfältige Einführung des Mitarbeitergesprächs ist sehr wichtig.

Beliebt

Schulung

Mitarbeitergespräch
2.0 für Führungs-
kräfte

Workshop

Zeitgemässe Führungs-kommunikation

Häufige Fragen

Zeitgemässe Mitarbeitergespräche bieten die Chance, in einem geschützten Rahmen individuell und für die Organisation relevante Themen zu diskutieren, Einschätzungen und Erwartungen auszutauschen und dadurch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorwärtszubringen. Darum ist das Mitarbeitergespräch weiterhin ein sehr wertvolles Instrument der Personalentwicklung. Die folgenden Punkte illustrieren Grundhaltungen heutiger Führungsarbeit:

  • Wertschätzung und Motivation: Diese beiden Ziele sollten immer im Mittelpunkt eines guten Mitarbeitergesprächs stehen.
  • Dialog auf Augenhöhe: Das Gespräch ist keine «Lehrer-Schüler»-Situation, sondern ein ehrlicher Austausch, auf den sich beide vorbereiten und in dem sich beide einbringen können.
  • Individuell: Das Gespräch passt sich bei der Themenauswahl konsequent den Personen an und folgt keinem Schema X.
  • Zukunfts- und lösungsorientiert: Als Führungsinstrument hilft es mit, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiterzuentwickeln und im Dialog gemeinsam Lösungen zu finden.

Führungskräfte mit modernem Verständnis für Kommunikation und Führung fühlen sich mit den starren Beurteilungsschemata im klassischen Mitarbeitergespräch nicht mehr wohl. Warum ist das so?

  • Sie verstehen sich nicht mehr als «allwissende:r Chef:in», sondern als Coach und wollen gemeinsam mit dem Team Lösungen finden.
  • Individuelle Entwicklungspotenziale können schlecht oder gar nicht ausgeschöpft werden.
  • Bei langjährigen Mitarbeiter:innen, die gute Leistungen erbringen, sind die klassischen Gespräche langweilige Repetition.
  • Für Vorgesetzte stehen der Aufwand für die Vorbereitung und der effektive Nutzen in einem schlechten Verhältnis, da oft keinerlei Wirkung spürbar ist.

Als Vorgesetzte:r profitieren Sie in vielerlei Hinsicht vom neuen Mitarbeitergespräch. Das Wichtigste ist sicherlich, dass Sie ein zeitgemässes Feedback geben: Statt wie bisher Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Dutzenden von Kategorien bewerten zu müssen, können Sie sich jetzt auf wenige, wichtige Themen konzentrieren. Diese Themen können Sie jedes Jahr aufs Neue festlegen. Damit fördern Sie flexible und individuelle Mitarbeitergespräche. Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fühlen sich wertgeschätzt und können auch Ihnen ein Feedback geben. Und nicht zuletzt sinkt der Aufwand für die Vorbereitung im Vergleich zu früher deutlich.

Das Mitarbeitergespräch 2.0 eignet sich grundsätzlich für alle Organisationen. Dann nämlich, wenn sie ihre Unternehmenskultur vorantreiben und Gespräche auf Augenhöhe führen möchten. Unter den mehr als 100 Unternehmen und Organisationen, die das Mitarbeitergespräch 2.0 bisher eingeführt haben, sind eine Vielzahl von Branchen vertreten.